Finns Werke

Niemals hätte ich gedacht, dass der Finn zwei Stunden hochkonzentriert im Esszimmer sitzen kann und so gut wie alleine so ein Bastelteil für 9-12 jährige zusammenbaut.

Hier also die Werke vom Wochenende:

Rechts und Links das Spillie-Männer Gemeinschaftsprojekt und in der Mitte der „mit echter Federung und Gummiwalzen“-Strand Buggy…..ein echt fummeliges Teil und der Finn ist soooooo stolz!

Wie soll es natürlich nun anders sein: Frei nach dem Motto „Pimp my Wunschzettel“ wird schonmal online geguckt, welches Projekt der Weihnachtsmann bringen soll….und der Nikolaus….und der Osterhase und „so zwischendrin macht ihr uns ja auch immer mal ne Freude“ und  und und ……ich geh dann mal sparen, den Spillie-Papa scheints nämlich auch gepackt zu haben:

Advertisements

Der Geburtstag

…war nicht so wie man bei diesem wieder wahnsinnig vorteilhaften Foto von mir vermuten könnte.

Der Geburtstag war toll! Das sage nicht nur ich, sondern auch die Hauptpersonen: Die Geburtstagskinder und ihre Gäste!

Nachdem wir alle Kinder eingesammelt haben und eins leider wieder bei Mama abliefern mussten, sind wir relativ pünktlich im Krodoland eingeflogen. Dort war schon alles eingedeckt für uns und nach der erste Erkundungstour der Kinder und einem schnellen Muffin auf die Tische schmeissen der Erwachsenen konnte die Schlacht am kalten Buffett losgehen.

Für diese Horde Kinder ging das alles superdiszipliniert ab und nachdem der Kuchen in sämtlichen Bäuchen verschwunden war haben wir uns die Zeit vertrieben mit Kisten wettrodeln, Kettcar fahren und (für die Mädchen – die Jungs wollten nicht) Ponyreiten…….die Hüpfburg war toll, die Innenanlage wurde bespielt und zwischen haben die Kinder tatsächlich noch Zeit gefunden die Leinenbeutel mit Stoffkreise zu bemalen, die dann von Superuta fixiert wurden.

Viel zu schnell ging die Zeit rum und daheim brutzelte schon der Grill und die Meute konnte mit Würstchen abgefüttert werden.

Schön war´s!!

Hier ein paar Bilder vom Geburtstag. Ich weiss, dass einige Eltern Ihre Kinder nicht veröffentlich haben wollen. Ich hoffe, mir ist hier keiner im Gruppenbild untergemogelt, wenn dann meldet euch bitte,  dann lösche ich es schnell raus. Der Finn ist auch selten zu sehen, weil immer eins von „den geschützten Kindern“ mit drauf ist, aber er war dabei und auch seinen Spass:

 

„Maaaaamaaa, Dein Geburtstagskind ist waaach“

Nachdem ich Amai tränenüberströmt gratuliert habe – haben wir dann gemeinsam dem Finn geweckt und ihm natürlich auch gratuliert und dann man mag es kaum glauben, haben sie sich gegenseitig gratuliert (leider etwas unscharf):

….to be continued…..

Ausnahmezustand

Wie jedes Jahr werde ich am 3.8 ganz wehmütig….

„Wo sind meine Babys hin????“

Meine klitzekleinen 48 cm Babys, meine kuscheligen Langschläferbabys, meine zuckersüssen Schmusebabys (die Stinkewindelbabys, die „Ich- hab -keinen -Bock -zu -schlafen- nachts- um -drei-Babys und die „Ich-schrei-jetzt-einfach-mal-ein Stündchen-Babys verdränge ich einfach mal) werden sechs Jahre alt

S E C H S Jahre

Das sind

2190 Tage Elternsein,

52.560 Stunden immer voll da sein müssen,

3.153.600 Sekunden ganz große Gefühle,

Wahnsinn!

Heute war dann also Muffin backen, Schnecken backen, Salate bereiten und Briefe an die Helfer im Hintergrund mit weiteren Instruktionen schreiben angesagt und das mit zwei Kinder denen die Vorfreude aus den Augen schlägt.

Ihr Wunsch im Krodoland zu feiern haben wir genehmigt – auch wenn es a) nicht billig ist und b) meiner Vorstellung vom Kindergeburtstags widerspricht.

Aber  morgen sind die Kinder Chef! Die Baby´s halt.

Morgen wollen sie sich auch nicht streiten…wobei sie sich bei dem Beschluss sich NICHT zu streiten, auch schon wieder in die Wolle bekommen haben, wer am besten NICHT streiten kann.

So ist das also!

Morgen also  große Party und nach einem kleinen „jetzt hab ich keine Lust mehr“ freue ich mich jetzt auch die Party und die Gäste und das letzte Bieer am Abend, mit dem Wissen 364 Tage haben wir nun unsere Ruhe!

Der Vorteil der Zwillingseltern…..

Euch allen einen schönen Tag

Eure Spillie-Mama

Für Marion..

Bis Sonntag….

Tag 3

Hier dürfen wir heute das erste Mal an Land:

Hier betreten wir wieder festen Boden: Tagesklick

Geschützt: Ausnahmezustand….Teil I

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geschützt: Goldener Oktober

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Lebenszeichen

Sie tuts schon wieder, unsere Mama!

Sie klappert den ganzen Tag mit Stricknadeln rum und weigert sich an den Rechner zu gehen. Wenn sie wenigstens was für uns stricken würde – NEIN – sie strickt auch noch für sich selber. Unverschämt, oder?

Dabei war eine ganze Menge los bei uns:

Am Sonntag sind wir zur ersten richtigen Fahrradtour aufgebrochen und sind eine gute Stunde durch die Gegend gedüst. Eigentlich wollten wir danach noch zum Spielplatz , aber Amai hat einen Aquaplaning-Test gemacht und ist mit in einer matschigen Pfütze zum Erliegen gekommen.

Da war der Spielplatz dann gestrichen und eine Grundreinigung war angesagt.

Montag hatte unser Papa Geburtstag! Morgens haben wir uns gar nicht gesehen (der ist ja immer so früh aus dem Haus) und nach dem Kindergarten hatten wir dann Zeit ihm noch einen schönen Geburtstagstisch zu decken.

Mama hat der Amai eine Tischdecke in die Hand gedrückt und ich (Finn) habe den Teller mit dem Keks unter dem Bett vorgeholt. Der war ein wenig angestaubt, weil ich ihn dort schon letzte Woche versteckt habe, als wir die Geschenke eingepackt haben. Aber einmal kurz drübergepustet und alles war OK.

Amai hat also die Decke auf dem Tisch drapiert und eine Kugelkerze draufgestellt – leider war die Decke so kruschelig auf dem Tisch, das mein Teller mit dem Keks immer abgerutscht ist. Ich bin ja nicht blöd – so habe ich den Teller eben unter den Tisch gestellt und die Tasse dazu.

Mama hat dann noch ein Stückchen Kuchen abgeschnitten und eine Kerze und eine Wunderkerze draufgesteckt und fertig war unser Geburtstagstisch. Achso – unsere Geschenke haben wir natürlich auch dazugestellt.

Dann hies es warten…..und warten….und Mama hat sich einfach nicht breitschlagen lassen und die Wunderkerze schonmal angemacht. Da kann sie ja echt stur sein.

Aber dann ist der Papa gekommen und wir haben gesungen und die Kerze angezündet und geholfen seine Geschenke auszupacken.

Papas Gäste sollten etwas später kommen (so am Montag müssen ja alle arbeiten) und deshalb haben Oma Brigitte und Opa Ale uns noch ins Puppentheater eingeladen. Sie waren der irren Meinung, dass Mama mit dem schnippeln von Gemüse schneller voran kommt, wenn wir NICHT dabei sind. Komisch, oder? Wir sind doch die weltbesten Schnippler…

Aber das Puppentheater war viel besser als Küchendienst. Da war nämlich der Kasperle und ein Räuber…der Kasperle hat den Räuber an den Baum gebunden…so war das nämlich.

Wie wir dann heimgekommen sind, waren dann auch schon fast alle da: Kai, Corinna, Magnus, Oma, Opa, Oma, Opa UND OMA und OPA.

Wir haben erstmal erzählt vom Kasperle und dann haben wir mit dem Magnus gespielt. Pizza gabs und dann sind erste Tränen geflossen – Mama meint, weil wir müde waren, aber das waren wir natürlich nicht. Manchmal kann dieses Weibstück Amai mich wirklich wahnsinnig machen…..

Ja und dann hatten wir gestern auch noch unsere erste Musikstunde. In den Kindergarten kommt nämlich die Cordula und jetzt wo die Schulkinder aus unserem Kindergarten raus sind, war endlich wieder Platz in den Musikgruppen und nun können wir rumrocken.

Cordula kommt von einer richtigen Musikschule und zeigt uns Musikinstrumente und lernt Lieder mit uns. Glauben wir. Wie gesagt, wir hatten ja erst die eine Stunde.

Mama hat etwas sparsam geguckt, als sie gefragt hat, wie es war und wir geantwortet haben: „Also, zuerst haben wir so rumgesitzt und dann sind wir so rumgegangen.“ Mit der Antwort war sie nicht so richtig zufrieden (ihr wisst ja wie die Mütter sind) und dann hat sie nochmal nachgefragt und dann haben wir ihr noch erzählt, das wir trommeln durften und mit dem Schüttelei rasseln durften.

Dann hat sie uns wieder in Ruhe gelassen.

So, im Großen und Ganzen war´s das erstmal wieder!

Liebe Grüße

Euer Finn

Geschützt: Gebi Geba GEBUUURTSTAAAAAAG

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein: