Tradition

Seit drei Jahren vergeht kein Walpurgis ohne das Finn und/oder Amai in der Zeitung steht.

Finn war bei der Vorankündigung schon groß vertreten und heute die Amai:

Klick macht groß

….und NEIN, wir lassen dem Zeitungsmenschen nichts zukommen, dass wir ständig in der Presse vertreten sind.

Online sind wir auch vertreten (wenn ich hier schon am protzen bin hihi)

Advertisements

Walpurgis 2010

Das Schöne an Walpurgis ist, dass man keine Probleme hat seine Kinder entsprechend zurechtzumachen.

Einfach das übliche Tages-Makeup abschminken, die Hörnchen wieder ausklappen, zwei Tropfen Schwefelparfüm und die richtigen Klamotten an: FERTIG!

Bei uns im Kurpark haben sich wieder viele fleissige Hände gefunden, die ein schönes Kinderfest organisiert haben.

Mit allem was dazugehört: Dosenwerfen, Teufelsrad drehen, Buttonmaschine und Zöpfe flechten. Die Kinder konnten geschminkt werden und sich die Bäuche mit leckeren ungesunden Sachen vollschlagen. „Tante“ Silvia  war auch dabei und hat Armbänder geflochten.

Musik hat natürlich auch  nicht gefehlt und Kinderbespasser die mit den kleinen Teufeln und Hexen Spiele gemacht haben.

Amai hatte mit ihrer Tanzgruppe „Little Stars“ einen Auftritt und diesmal hat es sich gepasst, fast alle waren da . Papa, Oma Brigitte, Oma Karin, Opa Herbert und Oma Stups. Der Opa Ale musste noch die Post austragen und der Opa Alfred ist im Moment nicht so gut auf den Beinen. Aber alle haben den Mädels beim Tanzen zugejubelt.

Finn hat sich lieber im Hintergrund gehalten (hinten auf der Bühne) – hat aber nicht weniger abgerockt:

Tanz 1

Tanz 2

Das war wirklich eine höllische Teufelsbrut, die da getanzt hat – aber den besten Tanz haben Amai und Freundin Zoe mit Ihren Vätern hingelegt (ich konnte nicht, einer  musste ja filmen):

Tanz 3

„Die Tanzbären mit den Springmäusen“ wäre auch ein schöner Untertitel dafür. Zu finden sind die 4 übrigens hinten links. Leider hatte ich immer irgendjemanden, der mir vor die Kamera gesprungen ist – aber man kann sie ganz gut erkennen.

Geblieben sindwir dann dann bis späten Nachmittag und nachdem die Mädels einen Teil der Blumen abgepflückt haben (was man nicht darf) um die Mamas damit zu beglücken (was das wieder wett macht), konnten wir dann den geordneten Heimweg antreten. Leider nicht auf dem Besen sondern zu Fuß.

Heute  abend machen wir uns dann auf den Weg zum Brocken: HEEEJAAA WALPURGISNACHT