(wo)men at work

Nach einem Blog wie den Vorherigen, ist es nicht einfach wieder zur Tagesordnung überzugehen.

Aber, Christiane war die Lebensfreude pur und so wäre es sicherlich nicht in ihrem Sinn gewesen hier lange Trübsal zu blasen – hat sie doch selber so gerne gelacht.

Seit letztem Wochenende steht endlich wieder unser Trampolin – gemeinsam aufgebaut vom Spillie-Papa und der Brut.

Am Anfang war ein Kreis...
Am Anfang war ein Kreis…

 

  

Nach einer guten Stunde hat das Trampolin gestanden und seitdem habe ich wieder täglich mindestens sechs Paar Kindersocken zu waschen , weil es beide nicht schaffen nach dem Trampolin springen Schuhe anzuziehen und in Strümpfen über den Rasen wetzen.

Dafür weiss ich immer wo sie sind und Abends fallen sie todmüde ins Bett.

Hoffentlich bleibt das Wetter noch eine Weile so schön…heute waren die 2 auch den ganzen Tag auf dem Trampolin, mal mit Oma Karin, mal mit Robin und ins Bett musste der Finn schon gekrümmt gehen, weil sein Bauch wehgetan hat. Da wird er wohl einen gepflegten Muskelkater bekommen ….

Hurra…Frühling!!!

Und schon ist der Besen wieder mein bester Freund…Balkontür-Wohnzimmer und wieder zurück…*feudelfeudelfeudel* und das gleiche Spiel von vorne…Frühling halt, im Sommer mischt sich zu der Erdreich-Spur dann noch Wasser aus dem Planschbecken!

Hurra!