Bodypainting

Heute am ersten Kindergartentag nach dem2 wöchigen OOC-Ferienlager, gibt es zu vermelden:

Der blaue Rucksack ist wieder da!

Ganz unschuldig hing er an der Garderobe. Zwar am falschen Haken – aber immerhin. Ein ewiges Rätsel wird bleiben, wo die Brotdose abgeblieben ist. Die Erzieherinnen haben sie nicht rausgeräumt. Wahrscheinlich hat sie nach zwei Wochen im warmen Kindergarten tatsächlich ein Eigenleben entwickelt und ist nun auf der großen Wanderschaft zu den vielen anderen vergessenen Brotdosen?!

Heute Nachmittag waren dann Zoe und Lukas da.

Während die Jungs ständig auf sich oder auf irgendwelche Bäume eingedroschen haben (im Spaß) hat man die Mädchen kaum gehört. Eine Runde Murmelmikado hat aber auch die Jungs begeistert – allerdings nach deren Regeln und nicht was so eine Spielanleitung vorgibt. Egal – sie waren friedlich und hatten ihren Spass.

Gerade als wir in die künstlerische Phase des Tages eintauchen wollten, wurde der Lukas abgeholt und so haben sich die Mädels erstmal alleine ausgetobt:

Die Kreidereste vom Vorjahr und ein Schluck Wasser und schon konnten sich die Künstlerinnen auslassen. Zuerst noch ganz gesittet mit einem Schmetterling auf dem Bauch.

Doch dann…-.

 

… haben die 2 sich ganz dem Farbrausch hingegeben und rumgesaut modernes Bodypainting fabriziert:

 

Und während die Mädels sich von oben bis unten bemalt haben, hat der Finn ein echtes Seemanntatoo bekommen.
MOM auf der Brust und ein Herz auf dem Oberarm – ein echter Kerl eben…(auch wenn der Spillie-Papa nur gelacht hat)

 

Das Gesamtkunstwerk:

 

 Schade, das alles naxh fünf Minuten unter der Dusche wieder abgespült war.

Aber wir haben noch eine Menge Kreide…..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschützt: Heute…

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein: