Bericht vom 28.7.2009 Besuch im Familienpark Sottrum.


Da Melanie mich kalt erwischt hat, will ich es mal mit dem Bloggen versuchen.
Am Dienstag war richtig gutes Wetter, auch bei uns, also stand dem versprochenen Ausflug nichts mehr im Weg.

Nach einer gemeinsamen Beratung, wobei Amai Braunschweig vorgeschlagen hatte, ich weiß nicht, ob sie shoppen wollte, oder von Finn der Vorschlag Krodoland kam, entschieden wir uns für den Dinopark.

Begeistertes zustimmendes Indianergeheul von beiden, denn sie waren schon einige Male im Familienpark Sottrum.
Wir hatten zwei hervorragende Führer, die sofort den Parkplatz wieder erkannten und wussten, dass wir im richtigen Park waren.
Der Park ist wirklich toll angelegt und es gibt für alle Altersgruppen (auch für uns) immer etwas zu entdecken und zu lesen.

Wobei natürlich die Dinos und die vielen Spielplätze im Vordergrund standen. Unsere Führer nahmen uns auch meistens die Angst vor den großen Urweltriesen, weil sie immer sofort wussten, ob es sich um Fleisch-oder Pflanzenfresser handelt. „Keine Angst Oma und Opa, hier könnt Ihr ruhig langgehen, das sind Pflanzenfresser.“

Wenn so ein Urwaldriese ganz oben im Wald stand, wurden natürlich auch schon mal sehr steile, glatte An-und Abstiege überwunden, um ans Ziel zu kommen, für so richtige Forscher kein Problem. Es wurden alle Spielplätze und Abenteuerrouten ausprobiert, außer so ganz wackelige Pfade übers Wasser, Verbot von uns, da wir keine Wechselklamotten dabei hatten.

Wir haben Edelsteine gesucht, häufig auch Wasserkontakt an den diversen Spielplätzen gehabt und viel gelernt. Es ist toll, wie einfach und doch sehr logisch unsere Welt aus Kindermund erklärt wird. 
Unsere Mittagspause machten wir in einem Gartenlokal, schließlich muss man sich oder besser müssen wir Oldies uns auch mal ausruhen. Die Kinder hatten für so etwas keine Zeit, sie mussten auf der angrenzenden Bahn Taxi fahren und sich gegenseitig transportieren. Es gab Unmengen von Fahrzeugen aller Art und sie hatten gerade Zeit zwischendurch etwas zu trinken. 

Da sie irgendwann von größeren Kinder ziemlich unsanft gerammt wurden, hatten sie nichts dagegen ihre Fahrzeuge zu verlassen und den Park weiter zu erforschen. 
Der nächste Spielplatz bot ebenfalls viel Abwechslung, dort fanden wir dann auch den lang gesuchten Vulkan und einen ca. ein Meter hohen und ich denke 20 Meter langen Tunnel. Finn nahm mich an die Hand: „Komm Oma, ich fass Dich an ,dann brauchst Du keine Angst zu haben,

Du mußt Dich nur bücken.“ Mein Rücken tut mir heute noch weh. Eigentlich hätten sie den Park auch allein durchstreifen können. Nur einmal musste Amai erheblich größeren Kinder drohen, dass sie gleich ihren Opa ruft, wenn sie sie nicht in das Haus lassen. Es hat gewirkt. 
Zuletzt, das war so versprochen, gingen wir noch zum See um uns todesmutig mit den Schwänen aufs Wasser zu wagen. 
Inzwischen weiß ich auch, dass der eine Schwan, der noch an der Seite lag und nicht so heiß begehrt wurde, so dass wir direkt einsteigen konnten, nicht wirklich gut zu steuern war. 
Das Ruder reagierte kaum und nur mit ganz weiten Kurven und natürlich mit vielen praktischen Tipps vom Opa, der am Steg stand, sind wir dann irgendwann wieder zum Steg zurück gekommen. Mama Melanie hatte diesen Schwan wohl auch schon mal. 

Als ich am Ausgang die letzten Pfandflaschen zurückgeben wollte, meinte Amai, dass sie die Flaschen auch ihrer Mama mitbringen könnte, die kriegt da nämlich Geld für.

Es war wirklich ein schöner Tag und ein Besuch in diesem Park lohnt sich immer mal wieder.

OOC 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Gut gemacht, Oma Karin!!!

Geschützt: Manchmal sagen Bilder mehr als Worte…

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geschützt: Schweinewetter

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geschützt: Grinsekatze, die II

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geschützt: Wir können neuerdings…

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geschützt: Paris und ich

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geschützt: Eye of the Tiger…

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geschützt: Partyfinn und Papa, der Bomber

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein: