Projekttage

Endlich!

Freitag!!

Nachdem Finn und Amai ihre dritte Reise in den Urwald (Finn) und nach Indien (Amai) beendet haben, hatten wir eigentlich nur schnell Zeit Mittag zu essen und mussten dann schon wieder in die Schule.

Schliesslich sollte heute der große Auftritt sein. Treffen war in der Turnhalle und nach dem ganzen offiziellen Reden halten, ging es mit einem Sketch von älteren Schülern los. Der war wirklich lustig und die Kinder hatten auch ein paar ehrliche Lacher auf ihrer Seite.

Dann hatten die Kinder aus der 1 c ihren Tanzauftritt „Kinder der Welt“. Oma Karin und ich haben uns an strategisch günstigen Plätzen aufgebaut und so können wir mal wieder einen Film präsentieren und Bilder:

Film Tanzen

Danach sind wir durch die Schule marschiert  – quasi durch aller Herren Länder und haben uns angeschaut, was die Kinder in ihren Projekten alles erarbeitet haben. So war es von Bali nach Schweden nur ein kurzer Weg – unterbrochen von Japan und China und ein Treppenhaus weiter konnte man die Trommeln aus der Wüste hören.

Man konnte sich mit Kaffee und Kuchen aber auch mit Köstlichkeiten aus den vorgestellten Ländern stärken und dazu noch selbstgeschriebene Kochbücher kaufen.

Allerdings mussten wir die „Weltreise“ in einer guten dreiviertel Stunde absolvieren – hatte doch die Donnerstagstruppe „Von Kontinent zu Kontinent“ um kurz vor vier ihre Trampolinvorführung:

Film 1

http://www.myvideo.de/movie/8348290
Projekttage Sprung – MyVideo

Film 2

Klasse waren sie, alle durch die Bank!

Wir haben ein paar tolle Stunden in der Schule verbracht und was die Lehrer und Betreuungskräfte da mit den Kindern aufgebaut haben, lässt mich doch auf die nächsten vier Jahre Schule freuen! Finn und Amai übrigens auch!

Amai haben wir dann noch zu Giuli zum Übernachten gebracht und Finn und ich haben es uns im großen Bett gemütlich gemacht! Spillie-Papa musste etwas runterkühlen (Menschenansammlung auf engem Raum machen ihn einfach fertig 🙂 ) und so konnte er in Ruhe Fußball schauen.

Friede Freude Eierkuchen!

Heute dann Finn und Spillie-Papa mit dem Fußballverein in Wolfsburg im Stadion (könnte mir wohl einer zwei oder drei Fotos zuspielen?) und Oma Brigitte, Amai und meine Wenigkeit auf dem Weg nach Göttingen um den Opa Ale zu besuchen, der uns in der letzten Woche einen ziemlichen Schreck verpasst hat.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. ooc

     /  19. November 2011

    Ja es macht wirklich Spaß zu sehen, mit wie viel Freude und Eifer sie sich hier eingebracht haben. Eine tolle Idee, auch wenn es für die Lehrer sehr aufwendig
    war, alles vorzubereiten.
    Stolze Kinder, die ihre Basteleien und Projekte jedem zeigen und erklären wollten.

    Antwort
  2. ooz

     /  20. November 2011

    Das war ein wirklich schöner Nachmittag – viiieel besser als Krankhausaufenthalte.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: